Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x

Dekorieren zu besonderen Anlässen

Halloween

Die Geschichte hinter Halloween

Seit jeher ist bekannt, dass in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November die Geister umgehen. Ursprünglich führt dies auf das keltische Fest von Samhain vor mehr als 2.000 Jahren zurück. Die Menschen glaubten damals, dass am Vorabend zum Beginn des Winters, die Grenze zum Totenreich verschwimmt und deshalb in dieser Nacht die Geister auf der Erde wandeln.

Nach der Zeit der Kelten, übernahmen die Iren das Samhain-Fest. Nur hatten die Iren Angst vor Geistern und setzten sich gruselige Masken auf um die Toten zu verwirren und abzuschrecken.

837 (im Mittelalter) christianisierte Papst Gregor der IV diese heidnische Tradition als Allerheiligen. Damit konnten auch die Christen dieses Fest feiern ohne zu „sündigen“.    

Im 19. Jahrhundert brachten Irische Einwanderer diesen Brauch mit in die USA –wo aus dem „Abend vor Allerheiligen (All Hallows Evening)“ Halloween wurde- und von dort wurde es in den 1990er Jahren nach Europa reinportiert.

 

Heutige Bräuche zu Halloween

Gerade für Kinder ist dieses Fest mittlerweile zu einem wahren Highlight geworden.  Zu den beliebtesten Traditionen gehören:

 

„trick or treat“ / „Streiche oder Leckerbissen“ / „Süßes oder Saures“  

Hierbei ist es für Kinder der größte Spaß, verkleidet von Haus zu Haus zu spazieren und die Bewohner mit „Süßes oder Saures“ oder selbstkreierten Sprüchen um Süßigkeiten zu bitten.

 

Verkleidung/ Kostüme

Bei den Verkleidungen ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Je gruseliger oder phantasievoller desto besser.

Am begehrtesten sind Figuren wie Hexen, Geister, Vampire, Zombies, Skelette, Teufel und allerlei Monster. Auch Figuren aus Horror-, Sciencefiction-, Fantasie- und Aktion-Filmen gehören zu diesem bunten Treiben. Darüber hinaus erfreuen sich Märchenfiguren sowie Zeichentrick- und sogar Videospiel-Charaktere steigender Beliebtheit.

 

Dekorieren für Halloween

Ganz typische Farben für die Halloweendekoration sind Orange, Schwarz, Rot, Weiß, Lila und Grün.

Selbstverständlich spielen Kürbisse, Gespenster, Spinnen, Hexen, Besen, Hexenkessel, schwarze Katzen, Raben, Fledermäuse, Ratten, Skelette, Geister, Friedhöfe, Grabsteine, Knochen, Schädel, Spinnennetze, Kakerlaken, Fliegen und jegliches gruselige Ungeziefer eine große Rolle.

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de